Die Idee

Die Idee zu Nissis Kunst auf Rädern entwickelte sich aus Frau Roloffs Faszination für historische Fahrzeuge. Auf diversen Oldtimer-Messen und Oldtimer-Ausfahrten konnte sie die fahrenden Zeitzeugen aus nächster Nähe bewundern. Fest steht für Frau Roloff diese historischen Fahrzeuge sind ebenfalls Kunst, fahrende Skulpturen, Design auf höchstem Niveau.

Frau Roloffs Idee zeitgenössische künstlerische Positionen fahrenden Skulpturen in einer Ausstellung gegenüberzustellen fand sofort Anklang bei Herrn Kleemann von dem BMW CLUB MOBILE CLASSIC e.V. und dem seit über 62 Jahren aktiven Oldtimer-Händler CLAUS MIRBACH. 

So war die Idee zu der Ausstellungsreihe geboren und die äußerst erfolgreiche Premiere des Ausstellungskonzepts fand am 19.09.2020 vor und in der Galerie in der HafenCity statt. Neben einer attraktiven Auswahl der schönsten und wichtigsten automobilen Zeitzeugen des vergangenen Jahrtausend, waren renommierte Künstler wie Udo Lindenberg sowie Benjamin Pichelmann und Petra Gerwers mit ihren Arbeiten vertreten.

Diese Fahrzeuge sind wahre Kunstwerke

Seit acht Jahren führt Frau Roloff erfolgreich ihre Galerie Nissis Kunstkantine in direkter Nachbarschaft zur Elbphilharmonie in der HafenCity Hamburg.

68 Ausstellungen mit namenhaften Künstlern wie die Maler der Gruppe Zebra, Larissa Kerner, Michael Mattern, Manfred Besser und Günter Zint konnten bis lang realisiert werden.